Croatian(HR)Slovensko (Slovenija)Italian - ItalyDeutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Japanese(JP)

STARTSEITE ORCHESTER
  • Banner
  • Banner
Facebook Image

PROJEKT DES JUNGEN SYMPHONIEORCHESTERS «ARENA INTERNATIONAL«

Das PROJEKT DES JUNGEN SYMPHONIEORCHESTERS Arena International ist das Resultat zehnjähriger Arbeit der Musik-Workshops. Heute zählt das Orchester mehr als 50 Musiker, die aus Kroatien, Slowenien, Italien und Deutschland kommen. Sie spielen ein klassisches Symphonie - Repertoire mit besonderer Betonung auf istrischer Musik aus allen Zeiten. Die Begründer waren die Professoren Giorgio Tirindelli und Delio Malpera. Das Orchester entstand aus ihren Violine-Workshops, so dass das Orchester der Jugendlichen in den 12 Jahren größer und erweitert wurde zu einem Streichorchester. Danach wurde es ein Symphonieorchester, als die Musik-Workshops größer wurden und mit den Blasinstrumenten und auch den Musikern von Schlaginstrumenten vor Ort zusammenarbeiteten.

In den letzten zwei Zusammensetzungen zählte das Orchester mehr als 50 Mitglieder – durchwegs alles junge Musiker aus Musikakademien, Schulen und Konservatorien aus dem In- und Ausland.

Die universelle Sprache der Musik vereinte diesen jungen Künstler und beseitigte alle konventionellen Sprachbarrieren und machte „Arena International“ zu einem wichtigen künstlerischen Mittelpunkt.

Hier findet nicht nur individueller Unterricht für jedes einzelne Instrument statt, sondern die Workshops wurden auch zum Ausgangspunkt für Kammermusik, was schließlich zu einem Symphonieorchester führte. Sie vervollständigten die Musikproduktion in allen Segmenten: für Solisten, Kammermusik und Orchestermusik.

Das Rerpertoire ist sehr reich und umfasst Musik:

 

  1. der Antike;
  2. unserer Region, der Veneto-Italienischen und der Istro-Venezianischen;
  3. der zeitgenössischen Musik aus unseren Regionen;
  4. von Partituren der Musikliteratur der Welt.

 

Die Konzerte fanden in den Gemeinden der Italiener in Pula, Vodnjan und Galižana, in den Kirchen des Heiligen Franziskus in Pula, der Kirche der Mutter Gottes in Vodnjan, der Kirche des Heiligen Justus in Galižana, in der Kirche in Banjole, in der Kirche der Heiligen Agnes in Medulin, in der Kirche des Heiligen Laurentius in Premantura, der Kirche der Heiligen Felix und Fortunato in Šišan, in der Kathedrale von Pula, auf dem Platz von Peroj, weiters im Hotel Histria, in der Italienischen Mittelschule Dante Alighieri in Pula, an der Universität Juraj Dobrila in Pula, sowie im Istrischen Nationaltheater statt.

Die Konzerte wurden immer von zahlreichen Zuhörern besucht und waren von hoher Qualität.

Besonders hervorzuheben ist die Produktion der DVD des feierlichen Konzerts vom 4. August 2011 in der Kathedrale von Pula anläßlich der 10-Jahresfeier der Musik-Workshops von „Arena International“, wie auch die Artikel aus der Tageszeitung „La Voce del Popolo“ vom 6., 8., 11. und 12. August 2011.

Es ist wichtig für die Zukunft die Ziele im Auge zu behalten und gemeinsam konstant zu wachsen und damit immer mehr jungen Musikern Raum zu geben, die sich fortbilden und aus künstlerischer Sicht bei diesen Workshops wachsen wollen.

Während dieses Jahres besteht weiterhin eine Zusammenarbeit mit den Musikinstuten aus der Region Veneto, besonders mit den Dozenten vom Konservatorium „B. Marcello“ aus Venedig, „C. Pollini“ aus Padua, mit dem Musikinstitut Citadella - Padua, wie auch mit dem Verein der Musikfreunde „A. Corelli“ aus dem Ort Vittorio Veneto und Oderzo und mit dem Konservatorim „G. Tartini“ aus Triest und den Musikakademien und Musikschulen aus Kroatien und Slowenien. Diese Beziehungen bestehen schon seit den Anfängen. Dazu kommen Dozenten und ihre Schüler aus kroatischen und slowenischen Musikinstitutionen und professionelle Musiker, wie auch Mitglieder des deutschen Orchesters „Orchestervereinigung Freyung“ aus Passau.

Das Repertoire setzt sich aus Werken der Komponisten Antonio Vivaldi, Benedetto Marcello, Giuseppe Tartini, Antonio Smareglia, Nello Milotti, die beiden Letzteren wegen ihrer Verbindung zu Istrien und dem Veneto, mit den Großen der Weltmusik Guiseppe Verdi und Richard Wagner, die in diesem Jahr ihr 200-jähriges Jubliäum feiern. Dazu kommt die Musik von Georg Friedrich Händel.

Was in den Workshops erarbeitet wurde, wird bei der „Gemeinde der Italiener“ vorgestellt und als Gastauftritte auf verschiedenen Podien unserer Regionen.

Orchester und Chor